Veranstaltungen

Öffentlichkeitsarbeit ist ein Grundpfeiler unserer Vereinstätigkeit. Regelmässig organisieren wir Anlässe, um für baukulturelle Themen zu sensibilisieren: Referate, Tagungen, Exkursionen, Führungen oder Wanderungen. Unser Veranstaltungsprogramm 2022 steht ganz im Zeichen des Jubiläums «50 Jahre Wakkerpreis».

Jubiläum «50 Jahre Wakkerpreis»

Zum 50-Jahr-Wakkerpreis-Jubiläum ruft der Bündner Heimatschutz mit einer Wanderausstellung und verschiedenen Veranstaltungen die sechs Bündner Wakkerpreise in Erinnerung. Damit möchte er die Bevölkerung zu einer Auseinandersetzung mit ihrem Lebensraum animieren. Im Kern steht die Frage, wie es gelingen kann, in unseren Siedlungen kontinuierlich für eine lebendige und hochwertige Baukultur zu sorgen und damit Lebensqualität zu erhalten und zu fördern. Es geht darum, Raumentwicklung als dynamischen Prozess begreifbar zu machen, dessen Richtung die Gesellschaft unter sich wandelnden Voraussetzungen immer wieder neu für sich definieren muss.

Mulegns, 15. Oktober 2022

«Dorferneuerung mit Kultur»
Origen – 4 Jahre nach dem Wakkerpreis

Hotel Löwe
10:30 – 17:00 Uhr

 

Programm

Riom 2017 (© Benjamin Hofer, Zürich)

Chur, 29. Oktober 2022

«Orte für Menschen»
Wie schaffen wir lebenswerte Räume?

Kulturgarage Okro
14:00 – 16:30 Uhr

Programm


Der Anlass findet im Anschluss an die Mitgliederversammlung 2022 statt

Chur, 2005 ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv  Fotograf Ziebold, Richard

Vergangene Anlässe

Fläsch, 12. August 2022

«Baukultur im Stresstest»
Fläsch – 12 Jahre nach dem Wakkerpreis

Gemeindesaal
17:30 – 19:00 Uhr

 

Programm

Fläsch, 2018 (© Daniel Friedlos)

Vrin, 27. August 2022

«Zuhinterst, aber nicht am Ende»
Vrin – 24 Jahre nach dem Wakkerpreis

Mehrzweckhalle
10:30 – 18:00 Uhr

 

Programm

Vrin, Blick von Südwesten (© Lucia Degonda, Zürich)

Splügen, 17. September 2022

«Ortsbildschutz und Tourismus»
Splügen – 27 Jahre nach dem Wakkerpreis

Hotel Weiss Kreuz / Oberdorfplatz
10:30-18:00 Uhr

Programm

Splügen, Luftaufnahme 1967 (© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv)